Brookies (Brownie – Cookies), vegan und chewy

Ich liebe liebe liebe Cookies und ich liebe liebe liebe Brownies, warum also nicht eine Mischung aus beidem backen. Die sogenannten Brookies. die sind so richtig schön saftig, lecker und auf jeden fall nicht trocken 🙂OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für eine kleine Auflaufform voll mit den Köstlichkeiten benötigt ihr:

Brownie-Teig:

  • 5 EL Mehl
  • 3 EL Backkakao
  • 1/2 TL Salz
  • 100g Zartbitter Kuvertüre
  • 70g Alsan (Butterersatz)
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Sojamehl auf 2 EL Mineralwasser
  • 1 Päckchen Vanille Zucker

Cookie-Teig:

  • Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • etwas Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 100g Alsan
  • 3 EL weißen Zucker
  • 3 EL braunen Zucker
  • 1 EL Soja Mehl auf 2 EL Mineralwasser
  • 100g Schoko Chips

Angefangen wird mit dem Brownie Teig:
Die Kuvertüre wird in einer großen Schüssel durch ein Wasserbad zusammen mit der Butter geschmolzen. Sobald alles flüssig ist, nimmt man die Schüssel vom Wasserbad Weg und rührt den Zucker unter, sodass eine Gleichmäßige Masse entsteht. Das alles stellt man beiseite und lässt es etwas abkühlen. In der Zeit wird das Mehl, Salz und der Kakako zusammen gemengt und beiseite gestellt, bis die Schokoladenmasse abgekühlt ist.

Solange man darauf wartet mischt man den Cookie Teig an. Dafür Mehl, Salz, Backpulver, Natron in einer Schüssel vermengen. In einer anderen Schüssel schlagt ihr die Alsan mit dem weißen Zucker Schaumig. Am besten eignet sich dafür ein Handrührer. Separat mischt man in einer kleinen Tasse den Ei-Ersatz (Sojamehl + Mineralwasser) an, und gibt es dann unter rühren zu der Butter-Zucker-Masse. Auch der Brauen Zucker kann dazu gegeben werden. bevor ihr auch Mehl & Co dazu gebt, tauscht man am besten die Rührer von dem Handrührgerät mit Knethaken, da der Cookie teigt etwas fester wird. Wenn das gemacht ist, mischt ihr nach und Nach das Mehl dazu und rührt den Teig bis er eine Masse ist. Zum Schluss noch die Schokoladen-Chips unterheben und fertig ist dieser Teil.

Zurück zu unseren Brownies: die Schokomasse ist mittlerweile abgekühlt, sodass ihr jetzt auch hier den Ei-Ersatz dazu geben könnt, genauso wie bei den Cookies. auch Vanilliezucker kann in die Masse gerührt werden. Unter Rühren mit einem Schneebesen gibt man zum Schluss das Mehl mit dem Kakao dazu und rührt bis alles gut vermengt ist.

Die Auflaufform legt man am besten mit Backpapier aus sodass die Brookies später einfacher aus der Form kommen.
Zuerst dann den Brownie Teig in der Form gleichmäßig verteilen und anschließend mit der Hand den Cookie Teig drüber legen.
Alles ab in den auf 180°C vorgeheizten Ofen und 20 Minuten warten.

Falls ihr nach dem Backen denken solltet dass der Brownie Teig noch nicht ist: keine Sorge, der wird fest und chewy sobald das ganze abgekühlt ist 🙂 mit dem Essen muss man sich bis dahin leider noch gedulden 😀

Viel Spaß beim Backen! 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu “Brookies (Brownie – Cookies), vegan und chewy

Kommentieren :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s