Vegane Schokoladen-Donuts (gebacken)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bald steht schon Silvester vor der Tür und man bekommt so richtig Lust auf Berliner bzw. Donuts. Da wir hier Zuhause keine Fritteuse haben und ich mir auch nicht die Mühe mit dem Fett machen wollte, musste etwas einfacheres, ähnliches her. Schon vor einer Weile habe ich mir einfach mal ein Donut Blech zugelegt. Ich liebe es fürs Backen bzw. Kochen Gegenstände einzukaufen, selbst wenn sie dann nicht gleich genutzt werden, irgendwann kommen sie schonmal zum Einsatz. Heute war einer dieser Tage 😀 Ich habe mich also dazu entschlossen im Ofen gebacken Donuts herzustellen. Vorher war ich etwas zwiegespalten was den Geschmack und die Konsistenz angeht, da sie nicht mit einem Hefeteig, sondern mit einer Art Rührteig zubereitet werden. Aber wer nicht gewagt der nicht gewinnt. Und siehe da: sie sind super lecker und sehr sehr saftig. Ich würde allerdings schon sagen, dass sie vom Geschmack her eher wie kleine Küchlein schmecken. Aber man muss es einfach selber ausprobieren 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier also die Zutaten für ca. 12 Donuts a 7cm ø:

  • 350 g Mehl
  • 50 g brauner Zucker
  • ca. 40 g Kakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 250 ml pflanzliche Milch
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Vanillie Extrakt oder 1 TL Burbon Vanillie
  • 3 EL Ahornsyrup
  • 50 g Apfelmus
  • Schokoladentropfen nach Belieben
  • Gehackte Wallnüsse nach Belieben

Trockene Zutaten in eine Große Rührschüssel geben und vermengen. Anschließend Flüssige zutaten bis auf den Apfelmus in einem Messbecher vermischen. Unter rühren die Flüssigen Zutaten unter die trockenen Mischen bis eine klebrige homogene Masse entsteht. Den Teig nicht zu lange rühren! Zum Schluss noch den Apfelmus, die Schokostückchen und Wallnüsse unterheben, das macht die Donuts nachher schön saftig.

Der Teig hat eine klebrig, zähe Konsistenz. Gut geht es den Teig in einen Gefrierbeutel zu Füllen und unten in die Ecke ein loch von 2 cm Durchmesser zu schneiden. So lässt sich die Donut Form gut befüllen. Die Donuts gehen im Ofen noch ganz schon auf, deshalb die Form nicht zu voll füllen, ansonsten gibt es eher Muffins; das Loch verschwindet nämlich.

Bei 160 °C backen die Donuts für ca. 10-15 Minuten. Mit der Zahnstocher Probe seht ihr wann sie gut sind 😉

Für die Glasur habe ich einfach zartbitter Kuvertüre geschmolzen und die Donuts dort herein getunkt. Als Topping habe ich Haselnusskrokant und gehackt Wallnüsse benutzt.
Auch eigenen tut sich einfach Puderzucker, oder eben eine Puderzucker Glasur. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.
Viel Erfolg beim Backen! 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

2 Kommentare zu “Vegane Schokoladen-Donuts (gebacken)

  1. Oh die sehen wirklich großartig aus!!!! Allerdings bin ich leider nicht in Besitz einer Donutform. Allerdings habe ich schon viele Rezepte gefunden, bei denen die Donuts ausgestochen werden und anschließend auf einem Blech in den Backofen kommen. Meinst du der Teig eignet sich hierfür auch?

    • Die sind auch wirklich Super lecker 🙂
      Das was du bereits im Internet gesehen hast, war wahrscheinlich ein Hefeteig, der nach dem ausstechen noch einmal eine halbe Stunde aufgehen musste. Den Teig den ich benutzt habe ist eher zu vergleichen mit einem Kuchen Teig, also eigener sich der dieser Teig eher nicht, zum ausstechen. Bald probier ich allerdings auch mal die ausstech/Hefe Variante 🙂 liebe Grüße

Kommentieren :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s